Ratgeber

In unserem Ratgeber erhalten Sie interessante Informationen und ausführliche Erläuterungen rund um die Themen Geldanlage, Tagesgeld und Sparkonto. Ergänzt werden die ausführlich ausgearbeiteten Themen durch viele wertvolle und nützliche Tipps. Aufgeteilt in verschiedene Kategorien, gelangen Sie schnell und einfach zu den wichtigsten Antworten auf Ihre Fragen.

BEITRÄGE VORFILTERN NACH KATEGORIE


AKTUELLE BEITRÄGE

Allgemeine Informationen
Grundlegendes zum Thema Geldanlagen

Ein Vergleich von Geldanlagen ist ein wichtiges Thema, mit dem sich jeder ausführlich vorher beschäftigen sollte. Geldanlagen werden für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke benötigt. So dienen sie auf der einen Seite dem Vermögensaufbau, dem vorübergehenden Sparen oder sogar der Altersvorsorge. Auf dem Kapitalmarkt werden unzählige Produkte angeboten, so dass eine Auswahl für den Anleger nicht immer leicht werden kann. Selbst das traditionelle Girokonto kann heute unter Umständen eine Form der Geldanlage darstellen.
[ Weiterlesen ]


Eröffnung, Wechsel, Kündigung
PostIdent Verfahren

Zur Eröffnung eines Kontos bei einer Direktbank wird zur Identifizierung des Kontoinhabers das PostIdent Verfahren durchgeführt. Die Direktbanken sind Banken, die alle Bankprozesse ausschließlich über das Internet abwickeln. Das heißt, der Kunde tritt nicht direkt mit Mitarbeitern der Bank in Verbindung. Auch die Eröffnung eines neuen Kontos, zum Beispiel eines Kontos für Tagesgeld, wird online abgewickelt. Der Kunde wählt sich im Internet – am besten aus den Online Vergleichen für Tagesgeld Österreich – eine Bank aus und stellt ebenfalls online einen Antrag zur Eröffnung eines neuen Kontos.
[ Weiterlesen ]


Eröffnung, Wechsel, Kündigung
Tagesgelder oder Festgelder, Referenzkonto wird benötigt

Unabhängig davon, ob man sich für ein Tagesgeldkonto oder gar ein Festgeldkonto entscheidet, begleitend hierzu muss auch ein sogenanntes Referenzkonto benannt werden.
[ Weiterlesen ]


Eröffnung, Wechsel, Kündigung
Referenzkonto mit Kontovollmacht

Viele Anleger stellen sich die Frage, ob es ausreicht, eine Vollmacht für das Referenzkonto vorzulegen, damit ein Tagesgeldkonto eröffnet werden kann. Hierbei sind sich fast alle Banken jedoch einig. Wer ein Tagesgeldkonto eröffnen möchte, muss auch gleichzeitig mit dem Kontoinhaber des Referenzkontos identisch sein. So wird auch auf vielen Informationsseiten der meisten Onlinebanken darauf hingewiesen, dass das angegebene Referenzkonto bei der Kontoeröffnung eines Tagesgeldkontos auf den Namen des Antragstellers laufen muss.
[ Weiterlesen ]


Allgemeine Informationen
Mögliche Risiken einer Tagesgeldanlage

Im Allgemeinen kann das Tagesgeld als äußerst sichere Geldanlage beschrieben werden. Dennoch muss diese Aussage korrigiert werden, da diese Anlageform nicht immer völlig risikolos ist. Es kommt immer auf verschiedene Faktoren an, wie sicher die eigentliche Tagesgeldanlage ist. Natürlich genießt Tagesgeld den Vorteil, dass man ohne Einhaltung von Kündigungsfristen jederzeit auf das gesamte Guthaben zurückgreifen kann. Worauf der Anleger achten sollte, ist einmal das Währungsrisiko und das so genannte Emittentenrisiko.
[ Weiterlesen ]


Sicherheit
Sicherheit Tagesgeld

Langfristige Sparer und auch sicherheitsbewusste Anleger stellen sich immer die Frage, ob ihr Festgeld oder Tagesgeld wirklich sicher ist. Zu diesem Zweck wurde als Sicherungsverfahren die Einlagensicherung ins Leben gerufen. In Österreich wird diese Einlagensicherung von fünf Einrichtungen durchgeführt. Jede in Österreich ansässige Bank muss zu einem dieser sektoralen Einrichtungen gehören.
[ Weiterlesen ]


Sicherheit
Die erweiterte Einlagensicherung

Mit der gesetzlichen Einlagensicherung über max. 100.000 Euro pro Einlage hat der Sparer schon einen relativen guten Schutz für seine Anlagen. Zusätzlich dazu verfügen viele Banken auch über darüber hinausreichende Sicherheitssysteme, die Einlagen über diese Grenze hinaus absichern.
[ Weiterlesen ]


Sicherheit
Die staatliche Haftung

Die staatliche Haftung bzw. die Einlagensicherung für natürliche Personen ist in Österreich seit dem 1. Januar 2010 gesetzlich geregelt und in der Höhe von 100.000 Euro pro Person und Bank zu 100 % festgelegt. Dieser Betrag gilt auch für kleine und mittlere Betriebe, wohingegen für Kapital- und Personengesellschaften ein Höchstbetrag von 50.000 Euro für die Sicherung der Einlagen festgelegt ist. Allerdings kommt bei Firmen auch ein Selbstbehalt in Höhe von 10 % der Einlage zum Tragen.
[ Weiterlesen ]


Allgemeine Informationen
Allgemeines zu Tagesgeld und Sparbuch

Grundsätzlich ist Tagesgeld gleich konzipiert, wie ein herkömmliches Sparbuch. Aufgrund der hohen Sicherheit zählen diese Sparformen heutzutage zu den beliebtesten Anlageformen, wobei erfahrungsgemäß und aus Tradition ältere Kunden lieber zum bewährten Sparbuch greifen.
[ Weiterlesen ]


Zum Sparkonten-Vergleich


Vergleich mit anderen Anlageformen
Spareinlagen und Sichteinlagen

Grundsätzlich werden von den Banken Spareinlagen und Sichteinlagen unterschieden. Als Spareinlagen gelten Anlagemöglichkeiten, wie das Sparbuch, Sparverträge oder das Festgeldkonto. Spareinlagen haben meist eine bestimmte Kündigungsfrist. Von solchen Konten können auch keine Überweisungen, Daueraufträge und Lastschriften getätigt werden. Sie stehen also nicht für den regelmäßigen bargeldlosen Zahlungsverkehr zur Verfügung. Sichteinlagen sind dagegen Konten, die ohne Kündigung jederzeit vom Kunden aufgelöst werden können, von denen der regelmäßige Zahlungsverkehr abgeleistet werden kann und bei denen auch die darauf befindlichen Gelder jederzeit für den Bankkunden verfügbar sind.
[ Weiterlesen ]


Vergleich mit anderen Anlageformen
Verzinstes Girokonto und Tagesgeld

Ein Gehalts- oder ein Pensionskonto hat jeder Bürger. Im Prinzip handelt es sich um ein Girokonto, auch wenn diese Art Konto bei verschiedenen Banken unterschiedliche Bezeichnungen hat. Es handelt sich um Konten, auf die laufenden Einzahlungen von Gehalt oder Pension, bei Jugendlichen vielleicht in Form von Spargeldeinzahlungen, getätigt werden. Gleichzeitig dienen diese Konten dem laufenden Zahlungsverkehr. Es können hier also Daueraufträge getätigt werden, Lastschriften können vorgenommen werden, Zahlungen können per Überweisung geleistet werden.
[ Weiterlesen ]


Vergleich mit anderen Anlageformen
Unterschied Tagesgeld und Festgeld

Tagesgeld und Festgeld sind zwei völlig unterschiedliche Finanzangebote der Banken für Sparer. Das Tagesgeld ist eine sehr flexible Geldanlage. Die Merkmale vom Tagesgeld sind die ständige, flexible Verfügbarkeit des Geldes, sowie auch sonst völlig flexible Bedingungen für die Anlage. Es gibt weder Kündigungsfristen für die Konten für Tagesgeld noch vertragliche Festlegungen zu bestimmten Einzahlungssummen, noch festgelegte Laufzeiten für die Geldanlage.
[ Weiterlesen ]


Verwaltung & Zahlungsverkehr
Einzahlungsbeträge bestimmen

In der der Finanzbranche versteht man unter einem Tagesgeldkonto ein Konto, das verzinst und ohne definierte Laufzeit angelegt wird. Der Vorteil für den Inhaber eines Tagesgeldkontos liegt darin, dass er täglich über sein angelegtes Guthaben verfügen kann. Grundsätzlich gibt es bei der Höhe der Auszahlungsbeträge keine festen Grenzen. In Bezug auf die Höhe der Einzahlungsbeträge sind aber zwischen den einzelnen Tagesgeldkonten Unterschiede vorhanden, die aber in den Bedingungen der Kontoeröffnung angeführt sind.
[ Weiterlesen ]


Verwaltung & Zahlungsverkehr
Gebühren bei Tagesgeld

Grundsätzlich werden am Finanzmarkt Tagesgeldkonten als kostenlos und frei von Gebühren von den zahlreichen Anbietern umworben. Aber wie bei vielen vergleichbaren Finanzprodukten steckt auch hier der Teufel im Detail bzw. im Kleingedruckten. Oft werden die Bestimmungen über zusätzliche oder indirekte Gebühren und Kosten überlesen oder der Kunde vom Vermittler des Tagesgeldkontos nicht explizit darauf hin unterrichtet. In der Regel ist aber bei einem reinen Tagesgeldkonto mit keinen Gebühren zu rechnen.
[ Weiterlesen ]


Verwaltung & Zahlungsverkehr
Einzahlungen auf ein Tagesgeldkonto tätigen

In der Praxis werden Einzahlungen auf ein Tagesgeldkonto mittels Überweisungen durchgeführt. Dafür ist ein sogenanntes Referenzkonto notwendig, das üblicherweise das normale Girokonto des Inhabers des Tagesgeldkontos ist. Von dort wird der festgelegte Betrag in Form eines Dauerauftrages ganz einfach als Transaktion regelmäßig überwiesen. Je nach Angebot der verschiedenen Banken stehen dabei verschiedene Einzahlungsvarianten zur Auswahl, die monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder per Einmalzahlung erfolgen können.
[ Weiterlesen ]


Zinsen und Rendite
Maximalbetrag und Zinsen beim Tagesgeld

Viele Tagesgeld-Anbieter geben bei ihren Konditionen einen Minimal- und Maximalbetrag an, die erfüllt werden müssen, damit der Kunde ein Tagesgeldkonto eröffnen darf. Die sogenannte Mindesteinlage wird aus Sicht der meisten Banken befürwortet, da sich ansonsten das angelegte Kapital nicht rentiert und die eigentlichen Verwaltungskosten entsprechend höher wären, als die Zinseinnahmen hergeben würden. Von daher lagen die Mindesteinlagen in früheren Jahren noch wesentlich höher, als sie heute angeboten werden.
[ Weiterlesen ]


Zinsen und Rendite
Tagesgeld Zinsen

Viele Anleger nutzen in heutiger Zeit ein Tagesgeldkonto. Die Vorteile liegen auf der Hand. Ohne Einhaltung von Kündigungsfristen kann der Kunde jederzeit in voller Höhe auf seine Einlage zurückgreifen. Gleichzeitig bieten Tagesgeldkonten eine wesentlich bessere Verzinsung als übliche Girokonten. Leider können Tagesgeldkonten jedoch nicht für den alltäglichen Zahlungsverkehr genutzt werden, so dass hierfür immer noch ein Referenzkonto benötigt wird. Wer einen bestimmten Sparbetrag übrig hat und diesen mit einer angemessenen Verzinsung kurzfristig anlegen möchte, für den ist ein Tagesgeldkonto genau die richtige Wahl.
[ Weiterlesen ]


Zum Sparkonten-Vergleich


Zinsen und Rendite
Bedeutung variabler Zinsen

Generell unterscheidet man im Finanzbereich unterschiedliche Zinsarten, die nach mehreren Kriterien beziehungsweise in unterschiedliche Gruppen eingeteilt werden. Eine der wichtigsten Unterscheidungen findet zwischen den Anlagezinsen und den Kreditzinsen statt. Anlagezinsen sind sogenannte Guthabenzinsen. Hier erhält man für sein eingezahltes Sparguthaben einen bestimmten Zinsbetrag. Hierzu gehören beispielsweise auch die Zinsen, die man auf einem Tagesgeld- oder Festgeldkonto erhält. Kreditzinsen sind solche, die man für die Nutzung eines Kredites zahlen muss
[ Weiterlesen ]